Zaesur nach dem NSU

Podiumsdiskussion: Welche Rolle spielen Urteile in der Polizeiarbeit?

Das Theaterstück „Urteile“ thematisiert die Ermittlungsfehler von Polizei und LKA bei den Morden und Raubüberfällen des NSU. Besonders im Fokus stehen dabei die Konsequenzen dieser Fehler für die Opfer und Betroffenen der Verbrechen. In dieser Podiumsdiskussion soll besprochen werden, welche Lehren und Konsequenzen die Polizei in Sachsen aus diesen erschreckenden Fehlern gezogen hat und welche Übertragungsleistungen z.B. auf den Fall Clausnitz gezogen werden können.

Moderation: Grit Hanneforth, Kulturbüro Sachsen e.V.

Referenten:
Christine Umpfenbach, Regisseurin des Stücks „Urteile“
Prof. Dr. Karlhans Liebl, Arbeitskreis Empirische Polizeiforschung, Professor für Kriminologie an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg/OL
Susann Rüthrich, MdB, Stellvertretende Vorsitzende des 2. NSU-Bundestags-Untersuchungsausschusses

Datum: 06.11.2016 Uhrzeit: 21:15Uhr Ort: Foyer, Schauspielhaus Chemnitz

Eintritt: frei

0 comments on “Zaesur nach dem NSUAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.